Maxis werden Mitglied der IRC Owners Association

Auf dem IRC Congress in London am 18. Oktober wurde die Internationale Maxi Klasse als Mitglied in die IRC Owners Association aufgenommen. Pete Lawson von der IMA führte aus, dass in der IMA mittlerweile 45 Maxis von 43 Eignern vertreten würden und man sich nach vielen verschiedenen Formeln in den vergangegen Jahren nun für die einheitliche Anwendung von IRC entschieden habe.

Auf dem IRC Congress waren 20 Länder vertreten, unter ihnen auch Schweden, Bulgarien, Estland, Türkei, Thailand, Japan und Portugal. Die grössten IRC Flotten befinden sich in England, Frankreich, Italien, USA, Irland und Australien, insgesamt wurden 2007 über 7000 Messbriefe für 33 Länder ausgestellt. Deutschland hat mit aktuell 51 Messbriefen einen grossen Zuwachs gegenüber dem vergangenen Jahr zu verzeichnen.

Auf dem Congress wurden zahlreiche technische Anträge besprochen, wie beispielsweise die jetzt zulässige, aber anzuzeigende Mastfuß/ Vorstagverstellung während einer Regatta.

Von deutscher Seite wurde der Wunsch vieler Eigner vorgetragen, das Crewgewicht oder zumindest die Anzahl der Crewmitglieder für das Rating zu berücksichtigen. Da aber insofern bislang noch kein Antrag eingebracht wurde, wurde auch kein Beschluß gefasst. Gemäß Satzung zeigte die German Offshore Owners Association dem Congress die geplante Ausrichtung einer deutschen GERMAN IRC OPEN 2009 an. Es bestanden keine Einwände.

Ein ausführlicherer Bericht folgt nach Vorlage des Protokolls.

Volker Andreae

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum