And the Winner is: ELENA NOVA! Christian Plump gewinnt den Senatspreis German Offshore Award

Award_2015_03

Award_2015_02

Award_2015_01


Am Freitag, den 24. Februar 2017 war es wieder soweit. Im großen Festsaal des Hamburger Rathauses wurde nun bereits zum 10. Mal vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, der German Offshore Owners Association und dem Hamburger Seglerverband der German Offshore Award verliehen. Den Preis für die erfolgreichste deutsche Yacht bei internationalen Hochseeregatten in 2016 gewann Cristian Plump mit der „ELENA NOVA“ für den Sieg bei der Swan 45-Weltmeisterschaft vor Porto Cervo.

Staatsrat Christoph Holstein, Behörde für Inneres und Sport, überreichte das prachtvolle Silbertablett im Rahmen eines festlichen Empfangs mit über 350 Gästen. Christian Plump nahm den Preis entgegen und bedankte sich vor allem bei seiner Crew, der dieser Erfolg in erster Linie zu verdanken sei.

Unter den nominierten Top 5 für den German Offshore Award waren weiterhin vertreten: die OUTSIDER von Tilmar Hansen (Pantaenius Rund Skagen), die CRILIA von Dr. Heinz-Gerd Stein und Dr. Christoph Stein (Rolex Swan Cup Porto Cervo), die Lance 12 von Bo Teichmann (ORCi Worlds Kopenhagen) sowie die Arxes-Tolina BM Yachting von Peter Beck Mikkelsen (ORCi Worlds Kopenhagen).

Zur Eröffnung der Preisverleihung berichtete Boris Herrmann über seine 4-Jahres-Kampagne zur Vendée Globe 2020. Peter Neumann zeigte in mitreißender Art beeindruckende Bilder unter dem Titel „Superyachten“.

Bevor die Laudatoren die fünf nominierten Yachten und damit die Besten des Jahres 2016 vorstellten, wurde Fotograf Peter Neumann mit dem hanseboot-Preis geehrt. Den Preis übergab Heiko Zimmermann von der Hamburg Messe.

Der Wehring & Wolfes Jugendpreis ging in diesem Jahr an Lina Rixgens für ihr mutiges und zielstrebiges Projekt MiniTransat 2017. Rainer Kugler von Wehring & Wolfes hielt die Laudatio.


Text: Caroline Höppner

GER-OO Mitglieder

Award

Yacht Forum